BGH: Mobilfunkanlagen führen zu Minderung des Verkehrswerts

BGH-Urteil zur Errichtung einer Mobilfunksendeanlage auf dem Haus einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Der BGH hat in einem aktuellen Urteil entschieden, dass die Errichtung einer Mobilfunksendeanlage auf dem Haus einer Wohnungseigentümergemeinschaft der Zustimmung sämtlicher Wohnungseigentümer bedarf (§ 22 Abs. 1 i. V. m. § 14 Nr. 1 WEG)

In den Entscheidungsgründen bestätigt der BGH die Auffassung des LG Bamberg, dass durch die bauliche Maßnahme die Klägerin über das in § 14 Nr. 1 WEG bestimmte Maß beeinträchtigt werde.

Der allgemeinkundige wissenschaftliche Streit um die Gesundheitsgefahren von Mobilfunkanlagen führen zu Beeinträchtigungen bei der Vermietbarkeit und zu einer Minderung des Verkehrswerts.

Quelle: BGH, Urteil vom 24.01.2014 - VZR 48/13

Zurück zur Übersicht